HR Communication

Tue Gutes und rede darüber. Werden Leistungen, die das Unternehmen seinen Mitarbeitern bereitstellt, richtig kommuniziert, sind sie das beste Recruiting-Instrument nach außen. Nach innen dienen sie einer effektiven Burnout-Prophylaxe, wenn der Kommunikation gelingt, die Mitarbeiter zur Identifikation mit ihrem Unternehmen und dessen Zielen zu motivieren.

Eine solche Stimmung fällt nicht vom Himmel, sondern bedarf des Willens, das Instrument HR-Commuication strategisch zu nutzen und fachkundiger Berater, die Ihnen helfen, Ihre Ideen geschickt umzusetzen.

67 Prozent der Personalverantwortlichen schätzen den Optimierungsbedarf in der HR-Communication als hoch bis sehr hoch ein.

Quelle: http://prreport.de/home/aktuell/article/5830-grossunternehmer-sehen-nachholbedarf/ (An der Studie “Aktueller Stand und Trends in der HR-Communication” haben mehr als 80 Personalverantwortliche aus Dax-30 und MDax-Unternehmen teilgenommen.)

Wenn Mitarbeiter wirklich ihr wichtigstes Kapital wären, wie viele Firmen fast gebetsmühlenartig wiederholen, sollte solide interne Kommunikation eine Priorität sein. Die Realität dagegen ist eher trist. Zwar kommunizieren viele Firmen punktuell nach innen, vom schwarzen Brett bis zum Corporate TV, doch die meisten tun dies ohne zugrunde liegende Strategie. Das ist weder effizient noch effektiv – und darum auch nicht rentabel. Kommunikation nach innen ist ein zentraler Geschäftsprozess, der gesteuert und kontrolliert werden kann.